einfach. flexibel. leistungsstark.+49 (0)30 81 07 00 0

IT-Administration

Technologie

Die Technologie der PiSA sales CRM-Suite bietet Ihnen eine Reihe einzigartiger Vorteile. Technologiekern – unsere seit Jahrzehnten etablierte Middleware PiSA cubes – ist ein datenbankgestütztes Repository. Es beschreibt vom Geschäftsmodell über die Benutzerschnittstelle bis hin zu den Integrationskomponenten alle Anwendungsobjekte und nutzt dafür objektorientierte Techniken. Dadurch sind PiSA sales-Anwendungen über den gesamten Lebenszyklus uneingeschränkt customisierbar, upgradefähig, releasefähig und portierbar.

Insbesondere in den Bereichen Integration und Anpassbarkeit zeigt unsere Technologie ihre besonderen Stärken: Für das Customizing von PiSA sales Applikationen stehen leistungsstarke Tools zur Verfügung. Sie bieten eine vollständige Sicht auf das Repository und ermöglichen die uneingeschränkten Erweiterungen des Geschäftsmodells und der Benutzeroberflächen, ganz ohne Programmierung.

Weitere Infos
Zuklappen
PiSA sales CRM - Technologie

Dank der offenen Technologieplattform ist die effiziente und flexible Einbettung des CRM-Systems in Ihre bestehende IT-Landschaft durch die Integration beliebiger Softwarekomponenten, Anwendungen, Daten oder Funktionen möglich. So werden Schnittstellen zu beispielsweise ERP-, DMS oder Groupware-Lösungen bereitgestellt. Etablierte und moderne Industriestandards wie Java, CSV, XML und Web-Services stehen für die Entwicklung von neuen Schnittstellen bzw. der Bereitstellung und Anpassung von Standardschnittstellen zur Verfügung.

CRM-Apps

Die nativen CRM-Apps von PiSA sales sind für alle gängigen Plattformen wie iOS, Android und Windows verfügbar. Ihre Anwender laden sich die Apps ganz einfach aus dem jeweiligen App-Store herunter. Die Konfiguration der App erfolgt über den Aufruf eines einfachen Links, den die Benutzer per E-Mail bekommen.

Die Aktualisierung der Standard-Apps erfolgt über die gewohnten Upgrade-Mechanismen der jeweiligen Plattform. Individualisierte „Apps-in-Apps“ werden ebenfalls durch Automatismen installiert und auf dem neuesten Stand gehalten.

Konfiguration & Betrieb

Als Administrator können Sie Ihr PiSA sales CRM umfassend konfigurieren und anpassen.

Über das einfach bedienbare Administrator-Backend haben Sie vollen Zugriff auf alle Attribute, Felder und Funktionen. Benötigt ein Fachbereich zum Beispiel Anpassungen der Oberfläche, oder der Funktionalität so ist dies über das sogenannte „Easy-Customizing“ mit wenigen Klicks möglich.

Ebenso ist auch die Anpassung von Auswahllisten oder Prozessvorlagen ohne großen Aufwand realisierbar.

Weitere Infos
Zuklappen
Konfiguration und Betrieb des PiSA sales CRM

Die Benutzeroberflächen sowie Zugriffsrechte werden über Rollen und Profile gesteuert. Damit können Sie Ihren Kollegen Oberflächen und Funktionen maßgeschneidert für die speziellen Bedürfnisse der jeweiligen Aufgabenfelder zur Verfügung stellen.

Änderungen sind schnell vollzogen und können durch ein Journal detailliert protokolliert und auf Wunsch auch wieder rückgängig gemacht werden.

Das Zugriffsmanagement in PiSA sales erlaubt die Definition von Rechten bis auf Feld- und Funktionsebene. So können Sie sicherstellen daß sensible Informationen nicht in die falschen Hände geraten.

PiSA sales CRM - ERP-Kopplung

ERP-Kopplung

Neben einer Reihe von vorhandenen Standard-ERP Schnittstellen zu SAP, PSIpenta oder ifaxOpen verfügen wir über langjährige Erfahrungen bei der Integration verschiedenster Systeme. Zu nennen sind hier unter anderen Baan, Infor.com, JD Edwards oder MAS90.

Kern der PiSA sales ERP-Schnittstellentechnologie ist ein generischer PiSA sales ERP-Connector. Dieser setzt moderne, standardisierte Technologien ein und ermöglicht den bidirektionalen Austausch von Daten zwischen dem ERP- und dem CRM auf verschiedenen Wegen.

Mit der PiSA sales XML-Engine kann zu jedem gewünschten Datensatz ein XML-Dokument generiert werden. Liegen auf der ERP-Seite die gewünschten Daten in strukturierter Form vor, lassen sich diese auch automatisch in XML übersetzen.

Weitere Infos
Zuklappen

XML-Dokumente eignen sich damit hervorragend als Datenaustauschformat in beide Richtungen. Die benötigten Übersetzungsvorschriften werden für beide Richtungen in Form von XSL-Stylesheets angelegt und verwaltet.

Bei SAP-Systemen ist der schreibende Zugriff auf Funktionen der Geschäftsobjekte auf Basis JCO BAPI- mit Zugriff über Remote Function Calls möglich. In diesem Szenario verwendet PiSA sales vorgegebene BAPIs als Standardmethoden. Damit ist gesichert, dass immer auf aktuelle und gepflegte BAPIs zugegriffen wird. Die neutrale Schnittstelle nach außen ist eindeutig und bedarf bei einem Release Wechsel keiner besonderen Pflege.

Der synchrone Austausch von Daten kann in einem neutralen Datenformat über Schnittstellentabellen auf Datenbankebene erfolgen. Vorteilhaft ist hierbei die Unabhängigkeit von Realisierungsdetails durch Abstraktion, die Ausfallsicherheit des Datenaustausches durch das Fortschreiben in die Schnittstellentabelle sowie die hohe Fehlertoleranz durch die Kennzeichnung gespeicherter Informationen und automatische Rücksetzung nach Korrektur.

Für eine asynchrone Initiierung der Datenübertragung durch das ERP-System werden für die Synchronisation mit PiSA sales CSV-Dateien verwendet. Zwischen den vorhandenen und den aktualisierten Daten wird die Differenz gebildet und als CSV-Datei im PiSA sales-Format bereitgestellt. In das CRM übertragen werden die Daten mit Hilfe des integrierten Standard-CSV-Importscanners. Für einen reibungslosen Datenaustausch ist es erforderlich, aus den ERP-Daten CSV-Files bereitzustellen, die den notwendigen Vorgaben für das PiSA sales-CSV-Format entsprechen.

Darüber hinaus können für die Kopplung von Fremdsystemen auch Webservices genutzt und auf Ihren Bedarf hin angepasst werden.

Groupware & Office

Die Standardopplung von Outlook/Exchange und Lotus Notes erlaubt Ihnen die bidirektionale Synchronisation aller Kontaktinformationen, Aufgaben, Termine, Memos und E-Mails samt Attachments. Äusserst benutzerfreundlich werden die Daten per Knopfdruck zwischen PiSA sales und Ihrer Groupware abgeglichen. Termine können automatisch synchronisiert werden, so ist es egal auf welcher Seite ein Termin eingetragen wird. Wenig später ist dieser auch in der anderen Applikation verfügbar.

Bei der Synchronisation von E-Mails ist die automatische Zuordnung zu Kontakten ebenso möglich wie die Verknüpfung zu Produkten, weiteren Kontakten und Vorgängen (Geschäftschancen, Angeboten, Aufträgen, Servicemeldungen oder Marketingaktionen). Damit sind E-Mails immer in die richtigen Kontexte verlinkt und aufrufbar.

Weitere Infos
Zuklappen
Groupware und Office Integration mit dem PiSA sales CRM

Das PiSA sales System wird zu dem zentralen Ort für die E-Mail-Archivierung in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Service.

Die tiefe Integration in Microsoft Office und Open Office erlaubt es ihnen per Klick im Dokument dieses in das PiSA sales CRM zu importieren, mit beliebigen Kontakten, Aktivitäten und Vorgängen zu verknüpfen. Je nach eingeräumtem Zugriffsrecht haben Ihre Kollegen nun ebenfalls Zugriff auf das Dokument und können es gemeinsam einsehen und bearbeiten.

DMS-Schnittstelle mit dem PiSA sales CRM

DMS-Schnittstelle

Das PiSA sales CRM bietet Ihnen eine eigene Dokumentenverwaltung an, in der beliebige Dokumente wie zum Beispiel Angebote, Produktbroschüren oder Reports kontextbezogen abgelegt werden können. Wenn Sie bereits ein Dokumentenmanagementsystem (DMS) im Einsatz haben, ist es möglich dieses mit dem PiSA sales CRM zu koppeln.

Die DMS-Schnittstelle verknüpft in PiSA sales gepflegte Dokumenten-Datensätze mit den im DMS verwalteten physikalischen Dokumenten/Dateien. Ihre Mitarbeiter können, je nach Kopplungsszenario – aus PiSA sales heraus auf DMS-Dokumente zugreifen und mit diesen im CRM-System arbeiten.

CTI-Kopplung

Die Kopplung Ihrer Telefonanlage mit dem PiSA sales CRM bietet Ihnen Komfort, Zeitersparnis und für Ihre Kunden und Geschäftspartner eine noch persönlichere Ansprache.

Per Knopfdruck wählen Sie im Bruchteil einer Sekunde die Rufnummer Ihres Ansprechpartners. Das System erkennt dass Sie ein Telefonat führen und bietet Ihnen automatisch die Möglichkeit dies in der jeweiligen Historie zu dokumentieren. Alle Anwählversuche und eingehenden sowie ausgehenden Anrufe können am Ansprechpartner und Mitarbeiter protokolliert und auf Wunsch ausgewertet werden. Dabei wird die Dauer und Uhrzeit des Telefonats automatisch erfasst.

Weitere Infos
Zuklappen
CTI-Kopplung mit dem PiSA sales CRM

Bei eingehenden Anrufen wird automatisch der im PiSA sales hinterlegte Ansprechpartner anhand der übermittelten Rufnummer identifiziert.

Sie können sich nun direkt in der Akte des Gesprächspartners über seine Historie, seine Vorgänge in Vertrieb, Marketing oder Service informieren. Eine grafische Statusbar informiert Sie auf einen Blick ob zum Beispiel eskalierte Servicemeldungen vorliegen, oder offene Angebote angesprochen werden können.

Ist das System einmal nicht in der Lage den Anrufer eindeutig über die Telefonnummer zu identifizieren, wird automatisch – anhand des Telefonnummer-Stamms – eine Auswahl zur Suche des Anrufers in der Datenbank angeboten.

Inxmail-Integration mit dem PiSA sales CRM

Inxmail Integration

Die bidirektionale Schnittstelle zwischen dem PiSA sales CRM und der E-Mail-Marketinglösung Inxmail Professional bietet Ihnen eine Reihe von einzigartigen Vorteilen für das moderne E-Mailmarketing. Per Knopfdruck werden die im CRM selektierten Kontaktdaten ihrer Empfängerliste nach Inxmail übertragen.

Dabei werden nicht nur Anrede und Name übergeben, sondern zum Beispiel auch die Position, das Unternehmen oder der zuständige Vertriebsmitarbeiter des Empfängers. Diese Daten stehen dann für die hochgradige Personalisierung Ihrer Mailings zur Verfügung. Die Erstellung, professionelle Gestaltung und Personalisierung Ihrer Serienmails lassen sich in Inxmail Professional mittels vordefinierter Templates schnell umsetzen.

Weitere Infos
Zuklappen

Nach dem Versand sorgt die Schnittstelle dafür dass alle empfängerbezogenen Responsedaten (Öffungen, Klickverhalten, Bounces, Abmeldungen) in PiSA sales CRM zur Verfügung stehen. Auf Basis von so entstehenden Interessens-Profilen lassen sich gezielt Auswertungen fahren und Folgekampagnen umsetzen (Close-Loop-Marketing).

Die tiefe Integration der beiden Systeme sorgt auch abteilungsübergreifend für Transparenz. Denn ob Marketing, Vertrieb oder Service, jeder Mitarbeiter hat jederzeit Einblick in die gesamte Kundenkommunikation und detaillierte Erfolgsauswertung.

KundenportalVideos & FAQs
Schnupper-Webinar - PiSA sales CRM
Lernen Sie mit mir das PiSA sales CRM kennen. Nach einer allgemeinen Tour durch das System lautet das Schwerpunkt-Thema diesmal "Modernes CRM".
    Donnerstag, 30.11.2017 - 14:00-14:45 Uhr
  • Live Demo
  • Tour durch das PiSA sales CRM
  • Was leistet moderne CRM-Software?
  • Frage- & Antwortrunde

Ich freue mich auf Sie!
Ihr Dimitrios Vacirtzis
  Ihre Daten sind bei uns sicher!